EOS SAF Forderungsmanagement GmbH

Registered Business # CIK#: DUNS #:
Respondent T&C Ref: Other
Peter Hemkentokrax 070314EOS-SAF-FM-GmbH-d 23.06.2014Rechnung-InvoiceEOS-SAF-CN000020-2wb
0808-220814Rechnung-InvoiceEOS-SAF-CN000020-5wb
297-7814Rechnung-InvoiceEOS-SAF-CN000020-4wb
29.07.2014Rechnung-InvoiceEOS-SAF-CN000020-4wb
Ben Kleinebrecht – CEO
abwicklung@eos-saf.com
CN000046-BenKleinebrecht *2015-11-10-Rech-BenKleinebrecht-CN000046
*IV-CN000046-wb1
*IV-CN000046-wb2
*2015-12-22-Rechnung-Inv-BenKleinebrecht-HD-CN000046-wb-3
*2016-01-05-Rechnung-Inv-BenKleinebrecht-HD-CN000046-wb-4
*IV-CN000046-wb-6
*INV-CN000046-wb-7
*IV-CN000046-wb-8
*IV-CN000046-wb-9
*IV-CN000046-wb-10
Message Body:
Anhand dieses Gekritzel kann man nicht erkennen, wer tatsächlich unterschrieben hat.
„Die rechtlich zwingenden Grundlagen für die eigenhändige Unterschrift finden sich in den §§ 126 BGB, 315 ZPO, 275 StPO, 117 I VwGO und 37 III VwVfG.
Zur Schriftform gehört grundsätzlich die eigenhändige Unterschrift (vgl. z.B. Urteil vom 6. Dezember 1988 BVerwG 9 C 40.87; BVerwGE 81, 32 Beschluss vom 27. Januar 2003; BVerwG 1 B 92.02 NJW 2003, 1544).
„Eine eigenhändige Unterschrift liegt vor, wenn das Schriftstück mit dem vollen Namen unterzeichnet worden ist. Die Abkürzung des Namens – sogenannte Paraphe – anstelle der Unterschrift genügt nicht.“
(BFH-Beschluß vom 14. Januar 1972 III R 88/70, BFHE 104, 497, BStBl II 1972, 427; Beschluß des Bundesgerichtshofs – BGH – vom 13. Juli 1967 I a ZB 1/67, Neue Juristische Wochenschrift – NJW – 1967, 2310)
„Die Unterzeichnung nur mit einer Paraphe lässt nicht erkennen, das es sich um eine endgültige Erklärung des Unterzeichners und nicht etwa nur um einen Entwurf handelt. Es wird zwar nicht die Lesbarkeit der Unterschrift verlangt. Es muss aber ein die Identität des Unterschreibenden ausreichend kennzeichnender individueller Schriftzug sein, der einmalig ist, entsprechende charakteristische Merkmale aufweist und sich als Unterschrift eines Namens darstellt. Es müssen mindestens einzelne Buchstaben zu erkennen sein, weil es sonst an dem Merkmal einer Schrift überhaupt fehlt.“
(BGH-Beschlüsse vom 21. März 1974 VII ZB 2/74, Betriebs-Berater – BB – 1974, 717, Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung – HFR – 1974, 354, und vom 27. Oktober 1983 VII ZB 9/83)Message Body DE
An Ben , Kleinebrecht
angeblich… (in diesem Schreiben auch Empfänger genannt)
c/o angeblich EOS SAF Forderungsmanagement GmbH
Eppelheimer Str. 13
69115 Heidelberg
per Fax: xxx / per E-Mail: xxxx/ per Einschreiben ja
Datum : 01. November 2015
Ich nehme Bezug auf Ihr Schreiben vom 24.10.2015 mit der angeblichen (Nr. 165600xxx), welches vorgibt eine Inkasso GmbH zu sein
Hierzu teile ich Ihnen mit, dass ich mich glücklich schätzen würde, Ihren Forderungen nachkommen zu können … wie auch immer, im UCC-Gesetz gibt es einen Anspruch, der nicht widerlegt wurde, woraufhin Ihre Einheit/Ihr Gewerbebetrieb/Ihr Unternehmen sog. EOS SAF Forderungsmanagement (Firma), Eppelheimer Str. 13, 69115 Heidelberg (Adresse), dessen Geschäftsführer/in Sie zu sein behaupten, gepfändet wurde.Ebenso ist die von Ihnen genannte, angeschriebene Firma Telekom( Deutschland ???) GmbH gepfändet und existiert somit nicht mehr.Das bedeutet: Ihr Schreiben ist ungültig und nichtig.Aus diesem Grund sehe ich, solange ich keine Widerlegung von Ihnen erhalten habe, Ihre Aufforderung als ein Versehen / als Angebot an, dass ich hiermit ausdrücklich ablehne.Im Bezug auf die beigelegte Kulanzmitteilung weise ich Sie auf Folgendes hin:
Sie (der Empfänger) werden explizit darauf hingewiesen, dass Sie in Ihrer Arbeit persönlich handeln, Sie haben das Sicherheitsnetz Ihres ehemaligen Unternehmens nicht mehr als Rückendeckung, also sind Sie persönlich haftbar für jede Ihrer Handlungen nach Bürgerlichem Recht, nach öffentlicher Ordnung UCC 1-103 und nach universellem Recht. Siehe dazu WA DC UCC Ref Doc #2012113593Wie verhindern Sie, dass Sie eine Rechnung von mir erhalten nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kulanzmitteilung? Sie treten niemals wieder mit mir in Kontakt, weder telefonisch noch schriftlich. Ihr ehemaliges Arbeitgeber-Unternehmen hat mit mir keinen Vertrag oder kein Darlehen aufgrund der UCC Registrierungen durch OPPT. [Siehe insbesondere WA DC UCC Dok #2012114776, 24. Oktober 2012].Können Sie die genannten Fakten widerlegen, erwarte ich Ihre ausreichend verifizierte Antwort, die den Nachweis erbringt, dass Sie die Legitimation besitzen, die oben angeführten angeblichen Forderungen an mich zu stellen.Alle weiteren Schritte entnehmen Sie den AGB in der beiliegenden Kulanzmitteilung (die englische Courtesy Notice ist die rechtlich bindende, die deutsche lediglich für’s Verständnis).Zum besseren Verstehen der Kulanzmitteilung (Courtesy Notice) und anderer wichtige UCC Dokumente gehen Sie auf http://i-uv.comBitte beachten Sie auch das Apostolische Schreiben (den Papst-Erlass). Inhalt: Alle sog. Angestellten von sog. Gerichten, Regierungen und Banken, Zwangsvollstrecker, Inkassofirmen, IRS, CRA etc. werden vom 01. September 2013 an für Verbrechen gegen die Menschheit verantwortlich gemacht, was die Weigerung einschließt, Konten auszugleichen und werden wegen betrügerischer Forderungen angeklagt.
http://www.vatican.va/holy_father/francesco/apost_letters/index_ge.htmMeine Kulanzmitteilung an Sie ist zu meinem Schutz auf der dafür vorgesehen Webseite veröffentlicht: http://pn.i-uv.comGerne teile ich Ihnen hier auch noch den Link zu den Original OPPT UCC Filings mit (rechtliche Grundlage):
http://i-uv.com/oppt-absolute/original-oppt-ucc-filings/Mit voller Achtung von Mensch zu MenschWithout Prejudice UCC 1-308
wolfgang:aus der Familie bzdok
———————————————————————————————
1.
Anhand dieses Gekritzel Ihrer Unterschrift kann man nicht erkennen, wer das Schreiben tatsächlich unterschrieben hat.
„Eine eigenhändige Unterschrift liegt vor, wenn das Schriftstück mit dem vollen Namen unterzeichnet worden ist. Die Abkürzung des Namens – sogenannte Paraphe – anstelle der Unterschrift genügt nicht.“
„Die Unterzeichnung nur mit einer Paraphe lässt nicht erkennen, das es sich um eine endgültige Erklärung des Unterzeichners und nicht etwa nur um einen Entwurf handelt. Es wird zwar nicht die Lesbarkeit der Unterschrift verlangt. Es muss aber ein die Identität des Unterschreibenden ausreichend kennzeichnender individueller Schriftzug sein, der einmalig ist, entsprechende charakteristische Merkmale aufweist und sich als Unterschrift eines Namens darstellt. Es müssen mindestens einzelne Buchstaben zu erkennen sein, weil es sonst an dem Merkmal einer Schrift überhaupt fehlt.“2.
„Jede Schuldeneintreibung durch Dritte ist Betrug“
Sobald sie von irgendeiner Partei weitergegeben wird, verliert diese Partei das Vorrecht auf sie. Denkt daran, all das hier basiert auf Verträgen. Wenn ein Darlehensgeber oder Gläubiger aufgrund meiner Zahlungsunfähigkeit ein Verlustrisiko hätte und dann die Schuld für eine Summe Geldes verkauft, dann ist dieses Risiko weg, denn er hat sein ursprüngliches Interesse am Vertrag “erstattet bekommen“. Wenn man eine Schuld erstattet bekommt, indem man sie an eine dritte Partei verkauft, wie kann man sie dann immer noch einfordern? Genau das passiert beim Schuldeninkasso durch Dritte. Die Partei, mit der du ursprünglich einen Vertrag hattest, hat deine Schuld verkauft und ihren Anspruch darauf aufgegeben. Und nun versucht eine dritte Partei, dich zu zwingen, mit ihr einen Vertrag über eine Schuld einzugehen, ohne jegliche gültige, durchsetzbare Rechtsautorität – außer du machst deine Rechte geltend und bestreitest den Anspruch… Eine Vertragspartei, die ihr Interesse ohne die ausdrückliche Zustimmung ALLER beteiligten Parteien an eine neue Partei verkauft (d.h. ohne deine ausdrückliche Zustimmung), hat keine rechtliche Durchsetzungskraft, außer du erteilst ihr unwissentlich Tacit Procuration (eine stillschweigende Bevollmächtigung), indem du ihre Annahmen NICHT widerlegst und auf ihr Vertragsangebot eingehst….Verein Internationaler Richter & Anwälte…3.
Es fehlt die Genehmigung der Militärkommandantur des Gebietes in dem sie ihren sogenannten Firmensitz habenGermany
EOS SAF Forderungsmanagement Heidelberg
Geschäftsführer Ben , Kleinebrecht
CN000046-wb
wb-CN000046-BenKleinebrecht-HD-d.docx